Leuchtturm Ballebro

Der Ballebro Leuchtturm, aus dem Jahr 1904, ist aus Eisen und hatte ursprünglich eine Linseneinrichtung und einen Spiritusbrenner. Bei der Wiedervereinigung in 1920 wurde der Leuchtturm an die dänische Regierung und Det Danske Fyrvæsen übergeben und im Jahr nach der Übernahme wurde der Spiritusbrenner mit einer Aceton-Gas-Lampe ausgewechselt. In 1954 wurde dieser von Elektrizität ersetz.

Der Leuchtturm ist nur 6 Meter hoch, der Platzierung oberhalb der Steilküste ergibt jedoch eine Fokushöhe von 11 Meter. Es ist hier die Rede von einem sogenannten Leitfeuer der Charakter: ISO WRG 2s.