Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Svenstrup Ringreiten

Zu seiner Zeit entschloss der Herzog Christian August d. II, dass er sich durch Ringreiten unterhalten lassen wollte. So entstand 1845 eine Südjütländische Tradition in Augustenborg auf Als

Das Ringreiten fängt immer mit einem grossen Umzug durch die Stadt an, mit Orchestern und den teilnehmenden Reitern. Meistens ist das eigentliche Turnier am Sonntag, doch in Sønderborg ist es auf 2 Tage verteilt. Alle Ringreiterfeste haben eins gemein, nähmlich dass sie Volksfeste sind, wo z.B. Leute die von der Insel weggezogen sind nach Hause kommen, um alte Freunde und Bekannte im Bierzelt oder bei einer Südjütländischen Spezialität, der legendarischen Ringreiterwurst, zu treffen.

Was ist Ringreiten? Stellen Sie sich vor einen Ring mit dem Durchmesser von 22 MM auf eine Lanze aufzuspiessen, während Sie auf einem Pferd im vollen Gallopp darauf zureiten und das 24 mal hintereinander, wenn Sie die Chance haben möchten den Königstitel zu bekommen.

Oft gibt es mehrere Reiter, die diese Herausforerung schaffen, dann muss man in die Königsrunden, wo man mit einen Ringmass von 22 MM anfängt, dann weiter runter, bis man ein Ringmass von 6 MM erreicht, bis nur ein Reiter verbleibt - der König!

Svenstrup Ringreiten ist ein kleines gemütliches Volksfest, bei dem sich die Einheimischen treffen, um am traditionellen Pferdesport teilzunehmen oder den Anblick zu genießen.

Wie alle anderen Ringreiter Feste hat auch Svenstrup eine Prozession durch die Stadt, die in Himmark am Teich um 11.30 Uhr beginnt.

Folgen Sie uns auf: